PHP Version


PHP - Abschaltung älterer Versionen

Sicherheitsupdate stellt Websitebetreiber vor wichtige Aufgaben

 

Was ist PHP und wieso ist es wichtig für Ihren Internetauftritt?

Bei PHP handelt es sich um eine vielseitige Skriptsprache, die die Grundlage für viele dynamische Webseiten und Content Managementsysteme wie z.B. Wordpress, Joomla und Prestashop bildet. PHP ist bildhaft gesprochen der Kitt, der die vielen verschiedenen Elemente einer Website zusammenfügt. Die PHP-Gemeinschaft überarbeitet daher immer wieder die PHP-Versionen und sorgt mit Updates für mehr Sicherheit und stellt neue Funktionen oder Features bereit. Manche Websitebetreiber versäumen jedoch auf die neuere Versionen zu aktualisieren und lassen Ihre Websites mit überholten PHP-Versionen arbeiten. Hostinganbieter übernehmen den Schutz ihrer Kunden selbst in die Hand und sichern auch ältere Versionen ab. Allerdings lassen sich die Anbieter dies nach einer Karenz monatlich bezahlen. Da diese Einnahmequelle nach und nach ausdünnt, ziehen Hostinganbieter die Reißleine und schalten die älteren Versionen ab. 

Wieso muss ich jetzt tätig werden?

PHP-Versionen werden stetig weiterentwickelt. Übertragen bedeutet das, dass Websites altern. Entscheidet sich der Hostinganbieter für ein Abschalten einer älteren PHP-Version, kann dies schwerwiegende Folgen für ältere Websites haben. Derzeit weltweit stellen Anbieter von Webspace sukkzessive ältere PHP-Versionen ab. Hintergrund ist, dass diese Versionen überholt sind und oftmals Einfallstore für Schadsoftware beinhalten. 

Welche Folgen kann die Abschaltung der PHP Version haben?

Arbeitet Ihre Website mit einer älteren PHP-Version und wird diese durch Ihren Hostinganbieter abgeschaltet, passiert im schlimmsten Fall nichts. Also, nichts passiert, wenn Sie die Adresse Ihrer Seite eingeben. Statt Ihrer Website, sehen Sie ein weißes Browserfenster. Das ist allerdings auch tatsächlich das schlimmste Szenario. Daten werden durch die Versionsumstellung nicht verloren gehen. Allerdings ist eine weiße Website natürlich ärgerlich und wirkt auf potentielle Kunden wenig vertrauenserweckend: Ihre Website ist und bleibt Ihre Visitenkarte im Internet. Wir raten Ihnen daher, alsbald als möglich Ihre PHP-Version zu überprüfen. 

Was sollten Websitebetreiber jetzt tun?

Zunächst sollten Sie herausfinden, mit welcher PHP-Version Ihre Website derzeit läuft. Das finden Sie heraus, indem Sie sich bei Ihrem Hostinganbieter mit Ihren Kundendaten einloggen und in den Informationen zu Ihrer Internetseite nach dem Stichwort "PHP" Ausschau halten. Dort sind die derzeit verwendeten Versionen aufgeführt. Sollten Sie einen Newsletter von uns zu diesem Thema erhalten haben, haben wir diesen Schritt bereits für Sie umgesetzt und Ihre Seite als "gefährdet" eingestuft. Wir empfehlen dringend ein Update Ihrer Website auf die aktuellste PHP-Version. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um die PHP-Version 7.4

Wie kann ich auf die aktuelleste PHP-Version umstellen?

Grundsätzlich ist die Umstellung auf die aktuellste Version kein Hexenwerk. Je nach Alter der Website benötigen unsere Programmierer hierfür etwa 2-4 Stunden. Sollten Sie selbst